Mutter Erde spricht zu uns... Der Strom der Verwandlung vom 09.07.2017

Druck
Der Newsletter wird nicht korrekt angezeigt? online ansehen  
img

LdSR e.V. International

Das Radio der neuen Zeit

 

Das Licht der Stille Radio e.V International ist das Radio des freien und offenen Bewusstseins, eine Kommunikationsplattform für geistig offene Menschen, welche sich dem Geist der neuen Zeit geöffnet haben.

-
Namasté ,

Das neue Mutter-Erde-Channeling in Textform Herz

Wir wünschen Dir viel Freude beim lesen und erkenntnisreiche Augenblicke.

Wir danken der lieben Sylvia für das schnelle und liebevolle abschreiben des Mutter Erde Channelings.

Alles Liebe

Dein LdSR-Team


Mutter Erde spricht zu uns am 09.07.2017[page1image1240]Thema: Der Strom der Verwandlung Om Navah Shivaya

Mutter – Vater – Sohn – Schöpfergott Dein Wille geschehe

Wie dieser Augenblick nun in dir wirkt, so bist du in dir jetzt vereint. Wie dieser Augenblick nun aus dir strahlt, so strahlst du hinaus in die Welt, vereint. Wie dieser Augenblick durch dich wirkt, ist eine ganz besondere Freude für die Mutter. Zu sehen, dass du erkennst und erfasst, was du wirklich bist, in dir vereint.

Atumba Atasha Atem – Die Erde grüßt euch

Was Licht und Schatten bewirken, was du vereinst in dir, das tritt nun durch dein Wirken hervor, darum bist du hier.
Darum bist du hier in diese Welt gekommen, um das zu vereinen, was du wirklich bist.
Du brauchst keinen darum zu bitten und nicht zu fragen,
denn du bist ihr Kind.
Du bist ihr Kind in allen Zeiten.
Du bist ihr Kind im neuen Kleid.

Was jetzt kommt, das ist ungewiss. Was sie zu dir spricht, ist auch nicht sehr stabil, sagt sie. Jedoch was ist, das ist ungewiss und in dieser Ungewissheit, da bist du geboren. Da bist du hinein gewachsen, in diese Ungewissheit des Lebens.

Aus dieser Ungewissheit folgt das, was du wirklich bist, was du in die Welt bringen möchtest. Was du gedenkst mit ihr, durch sie und durch den Vater zu leben, das bringst du hervor. Durch das ungewisse in dir, das sich formt, das sich streckt, das sich zieht, das sich dehnt, und immer in Bewegung ist.

Wie Wind, die Wellen und das Meer.

Sonne, Wind, Meer und die Gezeiten, alles verändert sich. Alles hat seine Zeit. Seine Zeit der Blüte und der Reife. Alles hat seine Zeit gehabt in gewissen Frequenzen des Lebens, die sich ständig ändern, die wechseln, die dein Leben getrieben haben.
Egal, wo du jetzt stehst.
Die Wellen der Gezeiten, sie haben dich fortgetragen, so wie sie, die Mutter, dich nun trägt.
Sie trägt dich in andere Wellen des Seins.
Sie trägt dich in die Welle des Lebens.

Halte dich nicht an irgend etwas fest, lass dich mitnehmen von dieser Welle des Lichts, von dieser Welle, welche sie für dich bereit hält. Damit du nicht untergehst, damit du nicht strandest und nicht versandest, und bei ihr bist. So wie die Wellen der Gezeiten, so trägt sie dich.
Mal Ebbe und mal Flut, mal hoch und mal runter, mal geht es dir schlecht, mal geht es dir gut.

Was nun über dich kommt, oder was du darstellst, was du in der Zukunft sein wirst, oder nicht bist, das ist ungewiss.
Das was war, es kann nicht mehr reproduziert werden. Du kannst nicht mehr in einer anderen Welt als das Existent sein, was du vorher warst. Das sind Momente in dir, da kommst du dir sehr fremd vor.

Da bist du sehr einsam in dir, da du dich nicht verstehen kannst. Jedoch, die Welle deines Selbst, sie findet ihren Platz. Sie findet den Platz in der neuen Zeit. Die Welle deiner Selbst ist deine Ausrichtung deines Bewusstseins im Hier und Jetzt.

Wenn sie sich so umblickt, sagt sie, sieht sie manchmal nur leere Gesichter. Hüllenlose Ummantelung von Geist. Sie tragen eine Hülle, jedoch sie sind leer im Geist. Es sind leere Gesichter.

Was auch immer du beabsichtigt hast, um etwas aufzubauen oder um es groß zu machen, oder groß zu ziehen, es bedarf immer zwei dazu.

Das ist der Geist und der Körper, das sollten wir nie vergessen! Jedoch, wenn Körper und Geist nicht überein stimmen, dann wird auch das nicht gelingen, was es sein soll, was durch dich wirken soll. Wenn du dich immer wieder in Mutters Gedanken einmischst , oder in das was sein soll, wird es nicht gelingen.

Sie sagt, die mit den leeren Gesichtern, sie haben keinen Vater und sie haben keine Mutter, und sie wissen nicht an wen sie sich in ihrer Not wenden dürfen. Sie erkennen, dass sie in einer Welt leben, die für sie völlig aussichtslos scheint.
Es wird sehr still um diese Menschen werden, denn sie werden mehr oder weniger aus einem Feld heraus genommen, in dem sie nichts mehr zu sagen haben, in dem sie sich verloren fühlen, denn das was gewesen ist, das verliert seine Existenz.
Auch für sie ist es nicht ganz einfach in dieser Zeit.

Ihr braucht nicht zu denken, oder zu glauben, dass sie nichts mitkriegen, was hier geschieht, wie es auf der Erde geschieht. Jedoch, sie sind an einen Geist gebunden, der sie nicht loslässt.

Der Geist, der sie führt, der macht sie eben, der macht sie platt, der kann nichts mehr anfangen mit dieser leeren Hülle, die er ausgesaugt hat, die auch für sie selbst keinerlei Bestandteil mehr hat. Denn die Körper sind ohne Geist für sie nutzlos. Der Geist wurde ihnen entnommen und sie wurden ausgesaugt.
Sie sind unbrauchbar.
Das merken sie, darum sollten sie unseren größten Respekt haben, denn sie haben in der Welt der Dualität sehr viel für uns getan.

Manche haben eine Mentalität wie ein Treteimer. Sie freuen sich auf jeden Tritt, den sie bekommen, dann wissen sie, dass sie benutzt werden. Und das ist eine klare Aussage, welche diese Menschen erfahren. Sie werden benutzt und getreten, und sie fühlen sich gut dabei. Sie erkennen nicht, wer sie wirklich sind, oder was sie wirklich waren.
Die Mutter sagt, es führt kein Weg dahin und ihr könnt ihnen auch nicht helfen, denn sie haben bereits ihr Brot, ihren Lohn von ihrem Herrn

erhalten, der sie nicht mehr ernähren kann. Denn dieser Herr, dem sie gedient haben, er hat keinen Job mehr zu vergeben. Die Zeit ist vorbei, wo sie dir Arbeit geben können. Und sie merken auch, wie ausgelutscht und verbraucht du in jeglicher Hinsicht im Bewusstsein bist.

Bei dieser Handy-Gesellschaft, die wir momentan haben, sagt sie, da wurde sämtliches Bewusstsein ausgelutscht. Ihnen war es jedoch nicht bewusst, was mit diesen Menschen geschieht, welche diesem Handy-Geist gehorchen. Sie haben in dieser Gesellschaft Wesen geschaffen, die selbst sie nicht mehr kontrollieren können.
Das, was in der Gesellschaft geschieht, das ist größer als wir uns vorstellen können, das „Puff“ machen könnte.

Es droht auf der gesamten Erde ein Ausfall von aller Elektronik. Und das ist das sogenannte Ende dieser elektronischen Zivilisation.

Es ist ein Moment, der kommt aus sich heraus. Sie sagt nicht, sagt sie, dass wir einen Stromausfall eines größeren Ausmaßes kriegen. Sie sagt nur, dass das Telekommunikationsnetz einen größeren Ausfall erleiden wird. Das ist der Grundnährboden von allem gewesen, diese Verbreitung von Information.
Und es ist völlig uninteressant, sagt die Mutter, es ist völlig uninteressant ob du die Früchte isst, oder ob du die Blätter isst. Die, die Blätter gegessen haben, sie werden das nicht überleben. Die, die an die Früchte gekommen sind, die werden das überleben. Es sind die Früchte des Geistes und die Blätter des Zorns.
Und die einen meinten, die Blätter wären die Frucht und verschmähten die Frucht.
Jedoch, einige waren schlau genug, um das heraus zu finden, was gut ist. Sie mischten alles zusammen. Sie mischten das was du bist zusammen. Nicht alles von einer Frucht ist essbar, jedoch sie glaubten alles nehmen zu können und taten es in ihren Topf. Und sie sind daran verendet. Du warst schlau genug, um dies zu durchblicken, was gut für dich ist, was an Nahrung gut für dich ist.
Und das führte dich direkt zu ihr.

Je stärker du in deiner Essenz bist, oder je stärke die Essenz aus dir heraus wirkt, je einfacher wirst du es haben, in die Zeit zu kommen, die jetzt für dich ansteht, die jetzt für dich relevant ist. Denn nur aus der Kraft deiner festen Überzeugung und der tiefen inneren Stille in dir, wirst du die Fluten, oder die Welle des Ganzen spüren.
Es ist so etwas wie eine sanfte Hülle um dich.
Über dir tobt das Meer. Es ist aufgewühlt, es schäumt, und du bist in allem was du vorfindest wohl behütet.
Du bist wohl behütet in allem, denn es wird über dich hinüber gehen. Darum mache dir keine Sorgen über das was kommt.
Dann geht halt das Licht aus, sagt die Mutter. Dann geht halt mal vielleicht die Klimaanlage nicht, oder irgend etwas anderes.
Und du rastest nicht aus, du flippst nicht aus. Du bist ganz bei dir und sie sagt, das ist ein Garant dafür, dass sie dich wieder sieht. Dass sie dich auf einer anderen Ebene wieder sieht. Nach all diesen Dingen, die da passieren, geschehen werden auf der Erde, es ist ein Garant dafür, dass sie dich wieder sieht. Indem du dich gefasst hast, indem du bei dir warst, als das geschehen ist. Du nicht versucht hast die Schale zu öffnen, das Gehäuse zu öffnen und zu schauen, was da draußen los ist. Es ist uninteressant, es ist irrelevant, was da draußen geschieht.

Das was im G20-Gipfel in Hamburg geschehen ist, sagt sie, ist eines Lichtbereiters nicht würdig. Sie sagt, daran seht ihr mit welch einem Deckmantel sie arbeiten. Sie wollen Frieden haben und in Wirklichkeit provozieren sie mit diesem Gehabe einen Krieg.
Sie hat gesagt, sie hat für diese Art von Seelen kein Verständnis. Jedoch, sie sind da, um uns etwas zu zeigen. Sie hat keinerlei Befugnis, da irgendwie einzugreifen. Es geht lediglich darum, dass eine andere Gruppierung sich auf der Erde gezeigt hat, welche den Krieg herbeiführen möchte. Das ist ein sehr, sehr tiefgreifender Aspekt, der da in Hamburg geschehen ist, sagt Mutter Erde.

Die versteckte Macht, sie beginnt sich zu zeigen, sie kommt auf die Straße. Sie zeigt sich öffentlich.

Das, was in Hamburg geschehen ist, war ein Anfang von ganz vielem, was noch in allen Städten der Erde geschehen wird.
Der Schwefel wird in allen Straßen zu riechen sein. Die Dunkelheit zieht durch die Straßen. Haltet euch fern von allem, von allem was ihr nicht kennt.
Die Hölle hat ihre Pforten geöffnet auf der Erde, seit diesem G20-Gipfel. Es ist hemmungsloser denn je geworden.

Es ist kein Zufall, dass sie den Ort Hamburg gewählt haben.
Es hat etwas mit einer Prophezeiung zu tun, welche aus dem Norden kam. Diese Prophezeiung, sie wird sich für alle auf der Erde erfüllen.

Aus der nördlichen Himmelsrichtung ereignen sich viele, viele, viele Phänomene, die unerklärlich sein werden. Es hat mit einer Polarisierungskraft zu tun, welche die Erde erfahren wird. Welche uns Bewusstsein und Energie schicken wird, und auch so manches Trugbild. In dieses Geschehen versucht diese Macht einzugreifen. So wie alle Manipulationen mit der Sonne geschehen sind, da darin eine Energie für sie bereit gehalten worden ist. Nun ist es so, dass eine andere Energiewelle aus dem Norden auf die Erde wirken wird.
Wie sie uns schon sagte, liegt darin das Ahnenbewusstsein, das wie ein Speicher auf die Erde wirkt.
Ganze Landverschiebungen werden stattfinden, da sich die Meere ziemlich schnell bewegen werden. Es wird in der nächsten Zeit ein extremes Auf- und Ab in den Meeren geben. Es werden außergewöhnliche Wetterphänomene auf den Meeren sein, da das Wasser in diesem Energiestrom wie eine Antenne auf uns wirkt.
Im Wasser ist alles gespeichert. Informationen für uns, welche durch eine bestimmte Frequenz aus dem Norden erzeugt wird. Mehr will die Mutter dazu nicht sagen.
Ich, Sam Jesus Moses, habe die Mutter gefragt:“Mutter, was ist das für ein Wesen, oder eine Frequenz?“
Sie sagt:“Das ist so viel tiefgreifender und ausführlicher, als sie heute Abend darüber sprechen müsste. Wir würden es nicht verstehen. Dazu bräuchte sie sehr, sehr, sehr viel Zeit.“

Starke Veränderungen im Mittelmeer, um das Mittelmeer herum, Verbindungen von Meeren, von Landmassen. Dies alles, ohne dass viel geschehen muss. Es wird sozusagen wie ein Tischtuch, das man anzieht und mit einem mal ist alles anders. Sie hat gesagt, nur so kann sie es machen. Das ist nichts mehr, was der Mensch steuern steuern kann, sondern es kommt mit einem Ruck.

Das, was da in Hamburg geschehen ist, oder was überhaupt der Auslöser in Hamburg war, um etwas in Gang zu setzen, es war schlimmer als alle Anschläge, die je auf die Menschheit begangen worden ist, das war in diesem Treffen für die Menschheit beschlossen worden.
Es ist schlimmer, als wir uns das vorstellen können. Schlimmer als der schlimmste Anschlag, der je auf die Menschheit begangen worden ist.

Es wird sich sehr vieles beschleunigen, was wir in den Medien hören werden. Sie werden viel deutlicher werden, viel Aussagekräftiger in ihren Handlungen und in ihrer Vorgehensweise, die sie ohne Kompromisse zur Anwendung bringen werden.
Es waren keine Menschen, welche an diesen Demonstrationen teilgenommen haben. Das möchte sie uns noch sagen.
Wir sollen keinen Hass schüren. Gerade für diese Menschen, die in Hamburg wohnen, hat sie tiefes Mitgefühl.

Und bitte keinen Hass schüren, es waren keine Menschen, die das gemacht haben.

Es ist wie eine riesige Welle, welche vom Norden nach Süden wandert. Es hängt auch mit den Gestirnen zusammen, die am nächtlichen Himmel zu sehen sein werden, die etwas beenden. Und etwas neues beginnt. Es ist etwas, auf das wir schon lange gewartet haben. Jedoch, was da draußen wirkt, es ist mit aller Kraft noch am arbeiten.

Sie sagt, es ist wie ein Drachen der mehrere Köpfe hat und man versucht einen Kopf nach dem anderen abzuschlagen. Und man kann es nicht auf einmal, jedoch das Tier, es wehrt sich. Es wehrt sich, denn es weiß, dass es nun zu Ende ist.

Sie sagt, sie dankt allen, die für sie gesungen haben, die mit ihr gebetet haben, die bei ihr waren, auch in ihren schwersten Tagen. Sie dankt allen Menschen, allen Tieren und allen Pflanzen, die ihr Bewusstsein zu ihr gegeben haben.

Die schwere Zeit für die Mutter ist bald vorüber, denn sie glättet den Teppich und legt neu aus.

Sie haben ein Bestrafungssystem für sich selbst erdacht, welches durch uns vollzogen wird. Durch unser Denken und durch unser Handeln verliert so mancher von ihnen den Job.
Es wird eine dramatische Zeit auf der Erde werden, für all diejenigen, die an ihrem Job gehängt sind, die buchstäblich an ihm klebten.
Diese eingeschliffenen Verhaltensmuster und die Prägungen, sie haben keinen mehr, der sie führt. Sie sagen, ich habe doch bisher funktioniert und ich habe doch alles getan.
Warum kannst du mich nicht mehr brauchen, warum magst du mich nicht mehr haben? Verstehst du mich nicht mehr? Der Gegner kann natürlich nicht sagen, dass es zu Ende ist. Er wird dir die Schuld geben. Er wird gerade dir sagen, dass du versagt hast. Und sie haben alle versagt, alle. Durch dieses Köpfe abschlagen des Drachen, ist es für dich teilweise sehr brüskierend und sehr scheußlich, das anzusehen. Jedoch, es ist für all diejenigen, welche tiefe innere Befriedigung daran finden, dass dies nun geschieht.

Auch sie sind ein Teil dieses Systems gewesen. Sie konnten sich nicht auf die linke Seite stellen, und sie konnten sich nicht auf die rechte Seite stellen. Sie waren weder schwarz, noch weiß. Und sie sind letztendlich die, welche sie zum Schafott führen werden.

Ihr Bewusstsein wird sichtbar und das ist letztendlich das, was sie dann eliminieren wird. Denn sie sind nicht mehr glaubhaft, sie sind nicht mehr zurechnungsfähig, um Entscheidungen fällen zu können.

Im Grunde genommen kann kein Krieg mehr geführt werden, dafür hat

Vater und Mutter gesorgt. Sie finden große Verwüstungen von Ländereien vor, Umweltkatastrophen ohne Ende. Ganze Städte, ganze Dörfer sind bereits nicht mehr autark. Und sie sind von allem was ein Mensch braucht abgeschnitten.
Wir sollen uns mal überlegen, sagt sie, sie führen so viele Kriege auf der Erde. Wo kommen denn diese Menschen her, die diese Kriege führen? Meint ihr nicht, meine Lieben, dass das eine Illusion ist, die uns da erzählt wird? Dass es da nicht so viele Soldaten gibt, dass viele, viele Menschen keine Soldaten sind und in gar nicht vieles involviert sind?

Menschen, die keine Soldaten sind und nur so ausschauen. Jedoch, sie haben nichts vom Soldatensein.
Sie sagt, sie haben sich also Soldaten herangezogen, die keine Soldaten sind, weil, sie haben sie vorher nicht auf ihre Tauglichkeit getestet. Ob sie das auch tun, was man ihnen sagt. Und scheinbar, scheint das nicht der Fall zu sein.
Wir brauchen keine Sorgen haben. Das, was momentan kommen wird, das ist ohne Seele. Es kann keinen Krieg führen. Es kann nichts organisieren. Die Seelen, die dort sind, sind ohne den Killerinstinkt. Sie sagt, es ist wie ein Theater ohne Theaterkulisse. Sie wissen nicht was sie spielen sollen.

Ihnen fehlt jegliche Kulisse und ihnen fehlt jegliches Leitbild, wofür sie kämpfen sollen, wofür sie stehen.
Ja, sie sind halt nicht so fanatisch wie vielleicht in anderen Ländern, wo man sie gedrillt hat, fanatisch zu sein, oder fanatisch zu denken.
Es steckt nicht in ihnen.
Der Vater sagt zur Mutter (der Mann von Mutter Erde), wenn ich ihnen das Bewusstsein nehme, dann können sie mit ihrem ganzen Gehabe nichts anfangen. Und er hat ihnen das Bewusstsein für Krieg genommen. Sie sind nicht fähig Krieg zu führen.
Warum sie uns das sagt? Um uns die Angst zu nehmen, das irgendetwas in dieser Richtung auf dieser Erde geschieht!
Die Koordination, die sie eingeladen haben, die bei dem Bühnenbild, bei der Bühnenaufstellung dabei waren, sie haben keine Kulisse.
Sie haben kein Bewusstsein, und sie haben kein Leitbild.

Es fehlt gerade noch, sagt sie, dass die sich selbst als Soldaten da draußen hinstellen und die Panzer schieben, und die Flugzeuge steuern, die nicht mehr zu steuern sind, denn auch die Qualität ihrer Mittel hat sehr nachgelassen.
Das ist alles Schrott, was sie da für einen Krieg verwenden. Es ist unbrauchbar. Schon nach kürzester Zeit beabsichtigt sie das Kommunikationsnetz zu beenden, und somit ist deren Spielzeug auch kaputt.

Sam Jesus Moses sagt:“Da musste ich lachen, da die Mutter mir ein Bild zeigte, von so einem Schiffchen das untergegangen ist und die Mutter hat aus dem Fenster raus gewinkt.“
Somit hat sie gesagt, dass es zu Ende ist.
Alle Kraftanstrengung, all das, was wir von ihnen als kräftig erfahren, das ist „Pille-Palle“, das ist Nichts. Das ist einfach nur Gerede, Kriegsgerede, Kriegsgetreibe.

Es ist ihnen buchstäblich die Zeit davon gelaufen. Die Zeit ist verronnen. Es ist für sie nicht mehr greifbar, was sie vorhatten zu tun. Denn die Akteure, die es tun sollen, die wurden falsch instruiert, oder es waren nicht die richtigen.

Die Mutter singt durch Sam Jesus Moses:

Wenn du bist bei der Mutter,
wenn du bist beim Vater,
wenn du bist ein Kind von ihr,
dann singe mit ihr die Lieder,
die Lieder des Herzens.
Sie singt sie dir,
sie singt sie aus Freude, sie singt sie zum Glück, sie singt sie aus Wonne,
sie bringt dich zurück.
Das Lied des Herzens, es klingt so weit, das Lied des Herzens,
es ist für alle Zeit dein neues Kleid.

Sam Jesus Moses sagt:“DANKE!“ Die Mutter singt durch Sam Jesus Moses:

Wenn du sitzt bei ihr und du kuschelst dich an sie, du spürst ihren Herzschlag und ihr Sein, dann bist du bei ihr daheim.
Du kennst die Wege, die zu ihr führen,
du kannst die Wege schon riechen, wahrnehmen wie sie duften.

Wenn du nun vorbereitet bist, in dir selbst ruhst, und weißt, dass du von ihr gewogen wirst, und durch sie ihr Lied in dir erklingt, so brauchst du keine Sorgen haben für das, was da kommen mag.
Denn du bist ihr Kind und sie sorgt für dich auch im Geist, sie sorgt auch für dich im Gemüt. Und wenn du etwas begehrst, und etwas von ihr haben willst, so wird sie es dir geben.

Die Mutter singt durch Sam Jesus Moses und er sagt: „Sie sang jetzt Laute für dich, für dein Ohr, um etwas in dir umzustellen, um eine Energiewelle in dein Gemüt, in deine Körperzelle zu bringen.“

Es ist, wie wenn durch ihren Gesang Fäden von deinen Körperzellen zu ihr gespannt werden. Dieser Gesang macht Fäden zu dir, zu deinem Körper. Sie hat einen Stoff, diesen Stoff stopft sie, weil da ein Loch drin ist. Und in uns sind viele Löcher, die nicht heilen wollen. Es sind viele Verletzungen in unserem Stoff (Körper).

Wenn sie unsere Seelen heilt, oder unser Kleid heilt, da singt sie halt ihre Lieder. Man kann sich das so vorstellen, wie wenn man für ein Kind Sachen repariert, und wieder in Ordnung bringt.
So bringt sie unser Kleid durch Singen wieder in Ordnung.

Sam Jesus Moses sagt:“Ich habe es eben gesehen, ihr Faden ist ihr Gesang. Der Stoff schaut besser aus, als vorher. Die Mutter hat echt was drauf!“ Manchmal vertut sie sich etwas mit dem Stoff, aber das ist dann auch gewollt, sagt sie. Da hängen dann andere Dinge dran, die dich dann besonders interessant und besonders schön machen.
Sie sagt, sie weiß, was wir brauchen und manchmal sind es Dinge, die sie mit einnähen muss, um Verbindung zu schaffen.
Für Menschen, die alleine sind, die neue Verbindung von außen verknüpft bekommen. Wo alte Verbindungen herausgerissen worden sind, wo es nicht mehr zusammen passt.

Für manche hat sie einen besonderen Stoff genommen, um ihn besonders zu verarbeiten, um ihn besonders kleidsam zu machen, den Menschen, den Gottsmenschen für die Zukunft. Um zu kreieren, da bedarf es viel Musik und viel Liebe, sagt sie. Viel Hinwendung zu jedem einzelnen. Jeder einzelne von uns, er hat eine besondere Aufgabe, eine besondere Schönheit durch das neue Kleid, das sie für dich mit viel Musik bereithält hält.

Die Mutter singt durch Sam Jesus Moses:
(Im Fernsehstudio gab es einen lauten Knall und Sam Jesus Moses sagt:“Ihr braucht euch keine Sorgen zu machen, es ist nur die Maus herunter gefallen.“

Mutter hat gerade gesungen, und sie sang ein Lied, sagt sie, dieses Lied, das euch auf den Lippen sein sollte. Ein Lied, das sie gerne singt, denn sie weiß dann, dass du bei ihr bist, wenn du die neue Arbeit bzw. Tätigkeit anerkennst. Dass du ihr Lied singst, dass du ganz bei ihr bist und ihr Lied singst.
Singe bei der Arbeit, und du singst mit ihr.
Es ist ganz egal, sagt sie, ob du falsch, oder richtig singst.
Sie sagt, es ist halt dein Bewusstsein. Es ist der Gesang deines Bewusstseins, welches du zum Ausdruck bringst.

Sie sagt, Menschen, die viel singen, sie haben Freude im Leben und sie werden sehr alt werden. Menschen, die verhärmt sind und keinen Gesang mehr in sich spüren, haben auch keine Zellen, welche sie zum Klingen und zum Schwingen bringt. Und es scheint sehr wichtig zu sein, gerade jetzt,

viel zu singen.

Für sich zu singen, für Mutter Erde zu singen, und zum Wohle aller Menschen, Tiere und Pflanzen. Klingt in euch ein Lied an, so seid ihr mit allem verbunden. Aufbauende Texte, aufbauende Melodien sind für die Mutter etwas wunderbares. Aufbauende Rhythmen und aufbauender Gesang. Und wo immer du dich im Bewusstsein befindest, du bist in den Ohren der Mutter, sie hat deinen Klang.

Die Mutter singt durch Sam Jesus Moses:

Was möchtest du alles sein,
was möchtest du alles werden,
das du bist nicht schon im Gesang mit ihr vereint. In deinem Streben,
in deinem Leben,
bist du mit ihr vereint.

Sam Jesus Moses sagt:“Ich soll jetzt mal hier meine herunter gefallene Maus holen.“ Ich, Sam Jesus Moses bitte um Hilfe von den Anwesenden, mir die Maus aufzuheben.
Die Mutter sagt, es ist doch wunderbar, was für nette Menschen hier sind und mit ihr live dabei sind.
Sie dankt allen Menschen.
Sie sagt, selbst das, dass die Maus herunter gefallen ist, das hat sie gemacht. Sie sagte, zeige die Maus, damit alle sehen, dass keine „echte Maus“ heruntergefallen ist.
Sam Jesus Moses lacht und sagt:“Die Mutter ist lustig“.
Die echte Maus würde nicht so laut plumpsen, meinte die Mutter.

Der Mensch selbst ist friedlich, der Mensch selbst ist nicht ein Tier, das ständig gereizt wird. Der Mensch selbst, er ist bei ihr. Nur das, was nicht zum Menschen zählt, das gequälte, es wird einen neuen Platz finden.

Es wird einen neuen Raum finden, es wird eine neue Zeit finden, nur nicht hier.

Sie sagt, es ist wie ein Gewitter, ein gewaltiges Gewitter, welches diese Art von Menschen heimsuchen wird. Gnade ihnen Gott, wenn sie keinen gescheiten Blitzableiter haben. Sie werden explodieren. Das geht ganz schnell. Ihr Bewusstsein wird das nicht verkraften, was dort in der äußeren Welt geschieht.
Die Mutter hat nicht die Befugnis, dort einzugreifen. Sondern, sie sind ihre eigene Richter, sie haben ihr eigenes Spielfeld gewählt.
Und die Kluft wird immer größer, und wir werden das sehen, was uns von ihnen fernhält.

Was willst du, sagt die Mutter, was willst du bewirken in dieser Welt? Ziehe dich zurück, hole deine Fahne rein, dein Aushängeschild, schließe deine Läden und schau, was da draußen geschieht.
Singe ein Lied mit ihr und halte dich fern von den politischen Geschehen.

Bleibe fern von großen Plätzen, von großen Gebäuden. Bleibe fern von Menschenansammlungen. Bleibe fern von jeglicher Veranstaltung, welche dir da draußen geboten wird. Das sagte sie uns bereits in den vergangenen Jahren. Es haben sich dort viele Dinge zugetragen, die in dieser Form nicht hätten sein brauchen. Doch es war von diesen Seelen so gewählt, dort anwesend zu sein. Jedoch, du bist eine/r von ihr und sie lässt dich da nicht hingehen.
Sie hat gesagt, wenn du das geistig nicht kapieren kannst, dann wird sie sich lahmlegen.
Du hast nirgends zu sein, außer bei dir.
Dass du dich nicht im Außen verlierst, denn es ist wie ein Spiegelkabinett in das sie dich schicken.

Sie schicken dich in ein Labyrinth, in dem du dich verläufst und kraftlos wirst. Spiegel für Spiegel wird dir vorgehalten. Und Spiegel für Spiegel wird

dir weggenommen, so dass du ganz orientierungslos wirst und dich in dir verlierst, und nicht mehr weißt, wer du bist, was du bist und durch wen du gelebt wirst.

Die gravierenden Veränderungen des Wetters, des Klimas, sie haben letztendlich schon ihren Lauf genommen.
Und das sind nicht nur Dinge, die wir spüren in Form von Wärme oder Kälte, oder Hitze.

Mit jeder Änderung des Wetters, ist auch eine Veränderung im Bewusstsein. Wie du dich heute fühlst, wie du dich morgen fühlst, wie du dich übermorgen fühlst, es ist ziemlich Frequenzabhängig. Und es wird immer gerade die passende Melodie gespielt, in deinem Land, oder wo du dich auch immer aufhältst, ist gerade das passende Wetter für die Frequenz des Bewusstseins.
Also, unsere Wetterphänomene hängen mit den Bewusstseinsveränderungen zusammen.

Die Mutter und der Vater, sie arbeiten an mehreren Plätzen gleichzeitig, um eine Veränderung herbei zu führen, die einhergeht mit Wetterveränderungen, Erdveränderungen, Frequenzveränderungen und Lichtveränderungen auf der Erde. Und sie arbeiten an vielen, vielen, vielen Dingen, die Begleiterscheinungen sind. Nicht, weil sie uns schlecht gesonnen sind, oder wir noch irgend etwas zu tun hätten.

Der nördliche Horizont, er wird sich öffnen. Es wird eine Welle aus dem Norden unseren Horizont eröffnen. Eine Welle, eines unglaublichen Ausmaßes, die so tiefgreifend sein wird für die gesamte Menschheit.

Wir werden den Eindruck haben, als ob sich die Schleusen des Himmels geöffnet haben, und die Tore der Hölle geöffnet worden sind. Das sind die Extreme, die zu erwarten sind. Sie sind wichtig, denn es sind Vorboten von Frequenzmustern.

Das hängt mit unseren menschlichen Körpern zusammen, sie sind ähnlich

wie Kompassnadeln. Sie folgen einer Frequenzausrichtung, einer Ausrichtung, welche notwendig ist, um Bewusstsein auf der Erde zu etablieren, oder Bewusstsein auf eine Frequenz auszurichten. Dieses, was da noch mit gesendet wird, oder das was da noch mitgeliefert wird, die Begleiterscheinungen, die noch mitgeliefert werden, das ist das was den Film interessant macht, sagt die Mutter. Was nützt ein Film ohne Handlung? Und das geschieht in der äußeren Welt.
Passend zu dem was in uns geschieht, wird uns das Bild und der Ton geliefert. Und das sind heftige Gewitter, die wir zu erwarten haben, in uns und außerhalb.

Sie sagt, wenn wir in dieser Dynamik leben, wäre es gut, wenn wir Mantren rezitieren, rezitieren, rezitieren. Immer wieder wiederholen, damit der Verstand nicht zum denken kommt. Damit wir in dieser Energie nicht zum handeln, oder zum denken kommen. Es ist gut, wenn du da eine Musik hast und diese Musik immer wieder in dir laufen lässt, wenn dich irgendetwas aufregt, oder dich mürbe, oder kaputt machen möchte. Sie sagt, da muss man den Verstand ein bisschen überlisten.

Die Mutter singt durch Sam Jesus Moses Klänge und sagt, ja streicheln, und dann streicheln.

Schnelles arbeiten, schnelles handeln, aber nur in der Illusion. Du solltest begreifen, dass du nicht mehr in ihrem Film bist, dass das nicht mehr dein Spielfeld ist.

Was hab ich damit zu tun, dass jetzt gerade ihr Bühnenbild zusammenfällt, sagt die Mutter. Und dann steht die Mutter da und lacht. Dabei hat sie das Fädchen in der Hand, zieht den Besen weg und alles fällt runter.

Sam Jesus Moses lacht und sagt:“ Ja, was hat sie damit zu tun?“, hat sie gerade gesagt.
Ich habe nur so getan, sagt sie, als ob ich nichts damit zu tun hätte. Jedoch, dass sie das Bändchen gezogen hat, das hat keiner gesehen.
Was sie uns damit sagen möchte, wir sollen keine Angst haben.
Es geschieht mit einem Mal und da kann sich keiner vorbereiten. Und es

gibt nichts vorzubereiten, jedenfalls nicht für dich, der du ihre Botschaft empfängst.

Ihr werdet nicht mehr wissen, wer euch etwas erzählt. Ob es die Kirche ist, ob es der Staat ist, oder aus einer anderen Richtung kommt.
Das ist alles nicht mehr klar durchschaubar.

Sie sagt, irgendwann wirst du dir einen neuen Fernseher kaufen, oder meinst, du hast das andere Programm eingeschaltet, denn es passt nichts mehr zusammen, was du an Informationen gewohnt bist. Sie können dir keine Informationen mehr geben. Es wird immer dasselbe sein. Immer die gleichen Lügen.

Darum komm zu ihr, sagt sie, und höre auf irgend jemanden nach zu laufen. Das ist nicht dein Ding.

Sie hat heute das Fernsehstudio genossen, am besten hat ihr der Knall mit der Maus gefallen!
Endlich sind sie wach geworden, die alten Schnarcher, hat sie gesagt.

Ja, sagt sie, genau so schnell, wie die Maus runter gefallen ist, genau so schnell passiert es hier auf Erden.
Mit einem Knall und einem Brrrrrrum, und dann ist alles vorbei, sagt sie. Das kommt halt aus dem Nichts, so wie sie dieses mit der Maus auch gemacht hat. Sie sagt, sie wünscht sich auch so eine Maus an ihrem Stuhl, dann würde ihr Mann besser Spuren, sagt sie, und genau so tut sie das mit uns.

Wir sind durch sie geführt, und sie hat jeden an so einem System dranhängen. Sie würde sich auch wünschen, so ein Ding (eine Maus) zu haben, um bei dir einzugreifen. Einen Mausklick, damit es bei dir weiter geht.

Sam Jesus Moses sagt lachend:“Jetzt zeigt sie mir einen Fernseher, den sie Vater gekauft hat, und die Kameras.“

Und genau so schnell, wie der Lesmor die Bilder um-blendet, so blendet sie auch die Bilder um. Und die Menschen werden ganz andere Sichtweisen haben. Bisher konnten sie nur immer eine Richtung wahrnehmen. Und so sieht sie auch diese Entwicklung von unserem Radio, von diesem Studio. Sie sagt, sie sehen jetzt Sam Jesus Moses von verschiedenen Richtungen. Und diese verschiedenen Perspektiven, obwohl er sich nicht bewegt, werden andere aufgrund dessen, dass sie andere Einstellungen vornimmt und andere Perspektiven heran holt, die sie uns dann präsentieren wird. Die sind dann wirklich edel und super für jeden einzelnen. Wir sollen also keine Angst haben, wenn wir aus einer anderen Perspektive gesehen werden, oder eine andere Perspektive von uns gezeigt wird.
Keine Angst haben, sagt sie.
Sie hat alles im Blickfeld.

Sie sagt, es ist eine Ära eines politischen Systems, oder eines Machtsystems zu Ende gegangen.
Und es zeigte nur eine Richtung.
So wie diese Kameras von Sam Jesus Moses verschiedene Perspektiven zeigen, so weiß man, dass es verschiedene Wege gibt, die dann plötzlich sichtbar werden.
Und wie sich diese Wege verändern, was sich daran verändert, das bestimmt die Mutter. Sie bestimmt alleine, wie sich dein Weg verändert und das du für die Zukunft verschiedene Perspektiven hast.

Die Mutter singt durch Sam Jesus Moses:

Wenn wir nun vereint sind,
wenn das Licht für uns alle scheint, wenn du denkst, du bist in der Dunkelheit, du bist nicht allein.
Das Licht in dir, es wird dich führen, das Licht in dir, führt dich zu ihr. Das Licht in dir, es wird dich spüren, denn es ist ihr Licht.
Es ist bei dir.

Om Shanti
Eine schöne Zeit für uns alle. Danke, danke Mutter Erde!

Diese Abschrift kann mit Angabe der Quelle (www.ldsr-tv.de)
auf deiner Homepage oder deinem Block veröffentlicht werden. Jeden Mittwoch findet im Licht der Stille Radio die Sendung Mutter Erde Spezial um 20:15 statt und ist eine Bereicherung für all die Menschen, welche das Mutter erde Channeling noch bewusster erleben möchten.
In dieser Sendung bespricht Sam die tiefer liegenden Worte der Mutter. Er betrachtet die Hintergründe und geht auf versteckte Botschaften besonders ein.

LdSR Hören und Sehen
Diese Mutter Erde Channelin ist auch als Radiosendung oder Fernsehaufzeichnung in unserem LdSR Mediatreff jeder Zeit anzuhören oder zu sehen.

Radio-oderFernsehAufzeichnungslink:
http://www.ldsr-mediatreff.de/video/09072017-Der-Strom-der-Verwandlung-Mutter-Erde-spricht-zu-uns/75ab0acd2502370222c4d2b8aa35b7fb

Danke an Sylvia
Dieses Channeling wurde von der lieben Sylvia in schriftlicher Form gebracht und von Sam Jesus Moses überarbeitet.

Shekina ist mein Chatname
Sylvia C. Hermer
Heilpraktikerin und Lebensberaterin
Seeberg 8,
71554 Weissach im Tal
Tel. 07191 9073117
Telefonische Terminabsprachen sind möglich 
---

WochenÜberblick

Test

--
Kein Interesse mehr an unseren Newsletter?  Newsletter abmelden
Anhänge
mutter_erde_spricht_zu_uns____der_strom_der_verwandlung_09_07_2017.pdf
Noch nicht Registriert? Jetzt registrieren!

Anmelden im LdSR

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen